• Peter Zeitlhofer

Ein Schatz aus den Tiefen der Berge

Aktualisiert: 9. Juni 2020

Das Gasteiner Thermalwasser

Wasser ist mein Element – keine Frage. Ich liebe es, wenn es auf der Haut prickelt, ich meine Füße darin abkühle, oder im Sommer auch mal den Sprung Kopf-voran hinein wage. Dass Wasser aber noch so viel mehr ist, uns Menschen entspannt und stabilisiert, ja sogar heilt, das durfte ich bei meinem letzten Aufenthalt im schönen Gasteinertal im wahrsten Sinne auf der eigenen Haut erfahren und erleben. Hierher kommen die Menschen nicht nur, um herrliche Tage beim Wandern, Bergsteigen oder Skifahren zu erleben, auch zur Kur oder zum Wellnessen ist man goldrichtig. Kommen Sie mit mir auf eine Reise in eines der schönsten Täler der Alpen, tauchen Sie ein ins heilende Thermalwasser und verbringen wir gemeinsam erholsame Stunden in den beiden Thermen, die Körper, Seele und Geist gleichermaßen wieder in Einklang bringen.



Auszeit. Was für ein beflügelndes Wort. Vor allem, wenn man liebt, was man macht, dafür brennt, oft auch alles gibt. Im Job, für die Familie, manchmal auch beim Sport. Und genau dann braucht man sie immer wieder einmal – die Auszeit. Von Alltag, Stress, der sich langsam einschleichenden Routine. Um die Akkus wieder aufzuladen, den Kopf frei zu bekommen und auch, um den Blickwinkel auf die Dinge zu verändern, um so der Kreativität wieder Flügel zu verleihen. Und so sitze ich gemütlich im Zug, sehe die immer höher werdenden Berge des SalzburgerLandes an mir vorüberziehen und freue mich auf meine Auszeit übers Wochenende. Mein Ziel? Das Gasteinertal. Hier geht's zur Geschichte.


 

#derZeitlhofer #gastein #salzburgerland

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen