• Peter Zeitlhofer

Vollgas, Gold und Schnee

Aktualisiert: 15. Okt. 2020

Mountainbike-WM in Saalfelden Leogang - ein Rückblick

Die UCI Mountainbike World Championships in Saalfelden-Leogang sind Geschichte. Und werden in die Geschichte eingehen. In einem Jahr, in dem kein Stein auf dem anderen blieb und die meisten Großveranstaltungen aufgrund der Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Viruses abgesagt wurden, stellten die Veranstalter rund um die UCI, den Österreichischen Radsportverband, die Leoganger Bergbahnen und die Region Saalfelden Leogang einen Event mit Teilnehmern aus 48 Nationen auf die Beine, von dem man nicht nur innerhalb der Szene noch lange sprechen wird.

Den ursprünglichen Termin vom 4. bis 6. September hatte man zugunsten der sicheren Durchführbarkeit geopfert und dieUCI Mountainbike World Championshipsvom 7. bis zum 11. Oktober 2020 neu angesetzt. Neben den bereits geplanten Disziplinen im Downhill, wurden nun auch die Wettkämpfe im Cross Country und E-Mountainbike in der Region ausgetragen. Ursprünglich waren diese im Deutschen Albstadt geplant gewesen, mussten dort aber ersatzlos gestrichen werden. Aufgrund eines perfekt-ausgearbeiteten Konzeptes konnte Saalfelden Leogang einspringen und innerhalb kürzester Zeit eine Dreifach-WM auf die Beine stellen. Hier geht's zur Geschichte.


 

#derZeitlhofer #salzburgerland #saalfeldenleogang

Bild: Stefan Voitl

36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen