• Peter Zeitlhofer

‚Meine Lena‘ – das Kitz vom Mandlberggut

Es gibt Geschichten, die sind so schön, dass man sie kaum glauben mag. Diese hier ist wirklich passiert. Es ist die von Katharina Warter und dem Rehkitz Lena, das kurz nach der Geburt von der Mutter verlassen wurde und am Mandlberggut eine neue Mama fand.



„Für mich stand von Anfang an fest - ich wollte es versuchen dieses kleineKitzzu retten. Lena, so nannte ich es nun, wog gerade mal 1 kg. Normalerweise viel zu schwach, um es von Menschenhand aufzuziehen." Katharina Warter

Ihr Leben hat das Rehkitz einer jungen Frau zu verdanken. Sie fand es in einem Bach und rettete es vor dem  Ertrinken. Über Umwege kam es in die tierlieben Hände von ihrer Adoptivmama Katharina. Wie Lena das Leben der passionierten Jägerin völlig umdrehte, ihren Blick auf die Natur noch einmal schärfte und ihr den größten Vertrauensbeweis schenkte, den ein Tiereinem Menschen überhaupt machen kann, erzählte sie mir bei einem gemütlichen Plausch auf ‚ihrem‘ Mandlberggut. Hier geht's zur Geschichte.

 

#derZeitlhofer #salzburgerland #mandlberggut

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen